Beiträge

Qualifizierung im Output Management

Qualifizierung im Output Management - summ-it Unternehmensberatung

Qualifizierung im Output Management – postmaster Magazin

Qualifizierung im Output Management erhöht Wettbewerbsfähigkeit und Kundenzufriedenheit

Das klassische Miet- und Wartungsgeschäft im Dokumenten- und Outputmanagement hat ausgedient. Wer als IT-Systemhaus überleben will, muss seinen Kunden neue Dienstleistungen im Bereich „Document Process Outsourcing“ anbieten. Das setzt eine nachhaltige Qualifizierung der Mitarbeiter voraus.

Weiterlesen

Bitkom Output Navigator

Output Navigator im Web frei verfügbar

Um die Entwicklung des Output Management gemeinsam zu gestalten, organisieren sich 50 Anbieter aus der Branche im Bitkom-Arbeitskreis Output Solutions. Die meisten von ihnen bieten komplexe Lösungen für den Dokumentenoutput an, andere sind beratend tätig – im Vorfeld der Systemauswahl oder auch bei der konkreten Einführung von Systemen bzw. Umsetzung von Projekten.
Weiterlesen

Fallabschliessende Verarbeitung: Kollege Software, bitte übernehmen Sie!

Fallabschliessende Verarbeitung - summ-it Unternehmensberatung

Fallabschliessende Verarbeitung

Fallabschliessende Verarbeitung

Der Einsatz künstlicher Intelligenz ist eine Schlüsseltechnologie für die automatische  Verarbeitung vom Posteingang bis zum Output.

Seit langem ist die Künstliche Intelligenz (KI) ein Zauberwort für die neuen Abläufe in den Büros und Organisationen. Schon bei ihrem Eingang können KI-Lösungen Dokumente sowie unstrukturierte Informationen wesentlich schneller und präziser analysieren als der Mensch.

Das wird tiefgreifende Konsequenzen haben – vom Capturing im Eingangsportal der Informationslogistik über die Bearbeitung bis zum Postausgang.

Weiterlesen

Professionelles E-Mail Management sorgt für guten Kundenservice

Guter Kundenservice durch professionelles EMail Management - postmaster Magazin Ausgabe 2015-05 - summ-it Unternehmensberatung

Guter Kundenservice durch professionelles EMail Management – postmaster Magazin Ausgabe 2015-05

E-Mail Management

Was zeichnet einen guten Kundenservice im Versicherungsgeschäft aus?

Neben fachkundigem Personal ist es vor allem ein professionelles E-Mail Management.

Eine Bestandsaufnahme bei drei Kfz-Versicherern

Bei Deutschlands Autoversicherern hapert es mit dem Service. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie des Deutschen Instituts für Servicequalität (DISQ) im Auftrag des Nachrichtensenders n-tv. Laut der bei insgesamt 31 Filial- und Direktversicherern durchgeführten Erhebung sind die größten Schwächen im E-Mail Management zu lange Bearbeitungszeiten und ungenügende Kompetenz bei der Beantwortung.

Weiterlesen

Kundendialog per E-Mail schwächelt

Kundendialog per E-Mail

Kundendialog per E-Mail

Kundendialog per E-Mail

Was zeichnet einen guten Kundenservice im Versicherungsgeschäft aus? Neben fachkundigem Personal ist es vor allem ein professionelles E-Mail-Management.
Eine Bestandsaufnahme bei drei Kfz-Versicherern.

Weiterlesen

Geschäftsprozesse industrialisieren

Geschäftsprozesse industrialisieren - summ-it Unternehmensberatung

Geschäftsprozesse industrialisieren

Industrialisierung von Geschäftsprozessen

Multichannel-Input ist Alltag in Unternehmen: Während die Posteingangsprozesse beim Scannen von Papierpost seit Jahren erprobt sind, ist die Integration von E-Mail als Posteingangskanal häufig mit vielen manuellen Tätigkeiten verbunden.

Eine der zentralen Fragen lautet: Wie lassen sich Geschäftsprozesse industrialisieren?

Weiterlesen

Vernetzte Serviceökonomie – Transformation der Kommunikations- und Serviceprozesse

Vernetzte Serviceökonomie - postmaster Magazin Ausgabe 2014-11 - summ-it Unternehmensberatung

Vernetzte Serviceökonomie – postmaster Magazin Ausgabe 2014-11

Vernetzte Serviceökonomie – Konferenz zum Thema

Auf dem iBPM-Kongress von Ityx ging es um die Transformation der Kommunikations- und Serviceprozesse.

Wenn das Systemhaus Ityx zur jährlichen iBPM-Konferenz einlädt, dann geht es immer in eine ambitionierte Industrie-Location, in diesem Jahr am 25. und 26. September in die alte Tuchfabrik in Euskirchen.

„Digitale Transformation: Wege in vernetzte Serviceökonomie“ lautete das Generalthema.

Weiterlesen

Multi Channel Capture

Multi Channel Capture – summ-it Unternehmensberatung

Multi Channel Capture – summ-it Unternehmensberatung

Multi Channel Capture  – aus Daten werden Informationen

Ziel intelligenter und automatisierter Dokumentenerfassung in mittleren bis großen Unternehmen ist die Umwandlung von textbasierten Nachrichten jedes Formats, jedes Typs und jedes physischen und elektronischen Eingangskanals in verwertbare Informationen für die Weiterverarbeitung.
Weiterlesen

Die automatisierte Poststelle

Automatisierte Poststelle - summ-it Unternehmensberatung

Automatisierte Poststelle

Die automatisierte Poststelle

Geschäftsprozesse automatisieren in Zeiten von Datenflut, Cloud & Mobility

Wenn es um die „Technisierung“ der Poststelle geht, ist die ITyX AG ein Primus im Markt für ECM- und DMS-Lösungen. Auf dem Poststellenleitertag 2014 in Bonn zeigt das Kölner Unternehmen seine Software für Posteingang, E-Mail und Knowledge-Management. Der Clou: die Lösungen basieren auf modernen Verfahren aus Semantik und Linguistik. Sie erfassen und verstehen textbasierte Inhalte aus Dokumenten, E-Mails und Archiven und können diese weitestgehend automatisiert verarbeiten.

Weiterlesen

Mit White Paper Production in die Vollfarb Zukunft?

White Paper Production - summ-it Unternehmensberatung

White Paper Production – summ-it Unternehmensberatung

White Paper Production

Die Transaktionsdokumente-Produktion ist die Lokomotive der Digitaldruck-Entwicklung.

Weltweit boomt die Digitaldrucktechnik, aber überall werden grafische Betriebe insolvent. Heute kann man variabel individualisierte Druckprodukte genauso schnell und in fast derselben Qualität drucken wie auf den schnellsten Offsetmaschinen aus Heidelberg oder Offenbach, doch gleichzeitig schwankt das monatlich veröffentlichte Stimmungsbarometer des Druckerverbandes BVDM zwischen pessimistisch und sehr pessimistisch. Eine Branche strukturiert sich grundlegend um, aber offenbar sehr asymmetrisch.

Wer seit Jahrzehnten schon mit variablen Daten druckt und sich mit Null-Fehler-Workflows auskennt, hat die Nase vorn. Wie können die Transaktionsdokumente-Produzenten diese Lage nutzen?

Weiterlesen