SEO Optimierung mit Google Places

Dieser Blog behandelt die Frage, wie Sie Ihr Unternehmen bestmöglich bei der Eingabe von lokalen Suchanfragen in Google auffindbar machen. In diesem Blog finden Sie alles Wissenswertes, was Sie bei einer Anmeldung in Google Places beachten müssen.

SEO Optimierung mit Google Places

Es gibt im Grunde nur zwei Arten von Besuchern auf Ihrer Firmenwebseite. Menschen und Suchmaschinen. Die Menschen kommen in den meisten Fällen über Suchmaschinen auf Ihre Seite und zu 80 (Quelle: Wikipedia) oder mehr Prozent über die Suchmaschine Google. Die Suchmaschine ist stets bemüht, die besten Ergebnisse für seine Nutzer zu liefern.

Damit Sie die Vorgehensweise von Google bei der Auswahl von Suchergebnissen besser verstehen, stellen Sie sich bitte Google als einen neugierigen Jungen vor. Ein aufgewecktes Kind, welches das Internet nach spannenden Inhalten für seine Nutzer durchforstet. Wie jedes Kind hat auch dieses seine Besonderheiten.

SEO Optimierung mit Google Places - summ-it Unternehmensberatung

SEO Optimierung mit Google Places durch summ-it Unternehmensberatung

Doch konzentrieren wir uns erst einmal auf zwei einzelne Punkte. Wie geschildert, liebt Google die Abwechslung und einzigartige Inhalte. Das ist das Grundproblem mit den Internetseiten vieler lokaler Unternehmenswebseiten. Sie sind oft schlicht, statisch und veraltet und aus der Sicht von Google nicht unbedingt als erste Empfehlung für den Suchenden geeignet. Aber viele Nutzer suchen ja gerade nach Unternehmen und Dienstleistungen aus dem lokalen Umfeld.

Die Macher von Google haben dieses Problem erkannt. Suchanfragen wie „Fischrestaurant in Hamburg“ „Hofbräuhaus München“ und dergleichen erfolgen in einem Monat bis zu tausendfach und mehr. Aus diesem Interesse heraus wurde Google Places ins Leben gerufen, um die Suchanfragen bestmöglich beantworten zu können. Google Places können Sie als eine Art Branchenbuch verstehen, in der auch Sie Ihr Unternehmen eintragen können.

SEO Optimierung mit Google Places - summ-it Unternehmensberatung

SEO Optimierung mit Google Places – summ-it Unternehmensberatung

Anmeldung in Google Places

Eine Anmeldung in Google Places ist einfach und dauert mit Basisangaben kaum länger als zehn Minuten. Es ist durchaus ratsam einige Dinge zu beachten, um möglichen Stolpersteinen aus dem Weg zu gehen, die ein gutes Ranking blockieren können.

Je mehr aktuelle Informationen, desto besser

Bei der Anmeldung Ihrer Firma werden die wichtigsten Daten direkt abgefragt. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, weitere Angaben über Ihr Unternehmen zu tätigen. Dazu gehören unter anderem Ihre Öffnungszeiten. Fotos, Videos und Zahlungsmodalitäten. Es können auch freie Felder definiert werden, in denen Sie Informationen speichern können, die dem Suchenden helfen etwas über Ihr Unternehmen zu erfahren.

Nutzen Sie diese Möglichkeiten ausgiebig! Es ist wirklich einfach, je mehr Angaben Sie in den Google Places hinterlassen, desto wohlwollender wird Google dies zur Kenntnis nehmen. Sie sollten so viel relevante Informationen unterbringen, wie Sie können.

  • Angaben sollen der Wahrheit entsprechen.

Alle Angaben, und am wichtigsten die Firmenanschrift, müssen korrekt sein. Denken Sie immer daran, Google hat den Anspruch die bestmögliche Beantwortung der Suchanfrage zu liefern.

Nehmen wir einmal an, dass Ihr Eintrag der Realität nicht standhalten kann. Mehrere Nutzer von Google sind daraufhin verärgert und melden das auf Bewertungsportalen. Sie können davon ausgehen, dass Google dies in kürzester Zeit zur Kenntnis nehmen und entsprechend reagieren wird.

  • Angaben müssen aktuell sein.

Auch dieser Punkt gilt unbedingt für die Anschrift. Ist die Anschrift nicht korrekt, kann dies dazu führen, dass Sie in den Google Places nicht mehr gefunden werden. Denn auch hier gilt, dass Google nicht dazu bereit ist, Fehlinformationen auszuliefern. Einträge, die inkorrekte Informationen enthalten, empfindet Google als wenig vertrauenswürdig und behandelt diese dann entsprechend.

  • Keine Keywords im Firmennamen.

Es ist nicht ratsam, den Firmennamen mit den wichtigsten Begriffen zu versehen, mit denen man gefunden werden will. Zugegeben, dies könnte dem Ranking nach oben verhelfen, doch die Qualitätsrichtlinien untersagen dies ganz klar. Lassen Sie lieber die Finger davon, es gibt andere Hebel, die betätigt werden können.

  • Bestätigen Sie Ihren Firmeneintrag.

Google ist bereit. Ihnen Vertrauen zu schenken. Nutzen Sie diese Kenntnis und lassen Sie sich von Google einen Brief mit einem Code zur Bestätigung Ihrer Anmeldung schicken. Mithilfe des Codes können Sie Ihren Eintrag in den Google Places bestätigen. Es handelt sich hierbei um eine vertrauensbildende Maßnahme und kann Ihnen nur helfen. In der Regel sollten Sie den Brief nach zwei bis drei Wochen in Ihren Händen halten. Haben Sie bitte Geduld, es lohnt sich.

Grundsätzlich ist es empfehlenswert, sich an die Qualitätsrichtlinien zu halten, da Google dies überprüft und Zuwiderhandlungen bestraft. Das kann zur Sperrung oder Löschung Ihres Unternehmensprofils führen.

SEO Optimierung mit Google Places - summ-it Unternehmensberatung

SEO Optimierung mit Google Places – summ-it Unternehmensberatung

Relevante Faktoren für eine SEO Optimierung mit Google Places

Google verfügt über extrem große Datenmengen, in denen sich auch Informationen über Ihr Unternehmen befinden können, die nicht von Ihnen stammen. Diese Daten zieht Google zur Bewertung Ihrer Firma hinzu. Diese Daten können aus folgenden Bereichen stammen:

  • Bewertungsportale

Es existieren im Internet zahlreiche Portale, auf denen Meinungen über Ihre Firma hinterlassen werden können. Die Bekanntesten sind sicherlich Hype, Ciao und Voodoo.

  • Reviews

Auch auf Ihrem Google- Places-Eintrag können Bewertungen hinterlassen und direkt auf Ihrem Profil angeklickt und gelesen werden.

  • Einträge in Onlinebranchenbüchern

Einträge in seriösen Onlinebranchenbüchern helfen Google, Ihre Unternehmensdaten vor allem die Firmenanschrift, abzugleichen und Vertrauen zu Ihrer Firma aufzubauen.

  • Nennung Ihrer Firma in Blogs, Foren und Webseiten

Google registriert es wohlwollend, wenn über Ihr Unternehmen gesprochen wird. Gerade auf Blogs, die sich ja durch Aktualität und einzigartigen Inhalt auszeichnen, nimmt Google die Erwähnung Ihres Unternehmens wohlwollend zur Kenntnis.

Eine hohe Anzahl an Bewertungen scheint zu einem guten Ranking verhelfen zu können. Hierbei scheint es noch keine Rolle zu spielen, ob diese positiv oder negativ formuliert sind. Die Vermutung liegt nahe, dass sich das ändern wird, und sich negative Bewertungen entsprechend auswirken werden.

Werbeanzeigen in Google Places

Erlauben Sie einen kleinen Exkurs. Dieser behandelt die Struktur der Suchergebnisseite von Google. Die Suchergebnisse, die angezeigt werden, lassen sich in zwei Klassen unterteilen.

  • Organische Sucherergebnisse

Dies sind die regulären Suchergebnisse, die Google aufgrund der eigenen Bewertung in Bezug auf die Suchanfrage zu den indexierten Seiten, empfiehlt. Die organischen Suchergebnisse werden durch Logarithmen bestimmt.

  • Werbeanzeigen Google Places

Dies sind Anzeigen, die man bei Google käuflich erwerben kann. Die Positionierung erfolgt durch Versteigerung und orientiert sich an dem höchsten Gebot. )e besser das Gebot, desto besser die Platzierung.

Zunehmende Bedeutung der lokalen Suche mit Google Places

Generell lässt sich sagen, dass bereits heute 20 Prozent aller Suchanfragen, die von Desktop-PCs getätigt werden regional getätigt werden. Mobil sind es sogar 40 Prozent. Die Tendenz ist steigend. Es ist zu erwarten, dass die Bedeutung der lokalen Suche in den kommenden Jahren weiter zunehmen wird. Umso wichtiger ist es dementsprechend, in den Google Places vertreten zu sein.