IT & Business 2016 in Stuttgart – war’s das?

Seit Jahren kennt die ehemalige Leitmesse nur einen Trend: abwärts! Der heutige, letzte Messetag hat diesen Trend nochmals sehr deutlich gemacht: Breite Flure, leere Foren und gelangweilte Verkäufer an den Ständen der wenigen verbliebenen Aussteller.


Wer kennt sie nicht – die glorreichen Tage der einstigen Leitmesse DMS Expo – zu Essener und Kölner Zeiten ein klares „Must be there Event“! Seit dem Umzug nach Stuttgart und der Verknüpfung der ehemals drei Messen IT & BusinessDMS Expo und CRM Expo ist die Messe im freien Fall. Und das in einer der wirtschaftlich stärksten Regionen Deutschlands. Haben IT-Messen generell ausgedient?

IT & Business 2016 – ein Weckruf!

Fakt ist: Nur noch selten verirren sich Entscheider größerer Unternehmen auf allgemeine Präsenzmessen, wie die IT & Business oder die CeBIT. Während es die CeBIT allerdings geschafft hat, DIE internationale IT-Messe im Frühjahr zu sein, hat die IT & Business auch im Jahr 2016 ihren Platz noch nicht gefunden. Was also muss geschehen, damit die IT & Business wieder relevant wird?

Fokus auf konkrete Themen

Die IT & Business 2016 hat sehr stark mit Themen rund um „Industrie 4.0“ geworben – das hat offensichtlich nicht funktioniert. Selbst Unternehmen, die sich seit vielen Jahren mit ECM-Themen beschäftigen, war die Verbindung zwischen „Industrie 4.0“ und Enterprise Content Management, Output Management und Input Management nicht klar. Sind die Themen nicht klar, kommen keine bzw. wenige Besucher. Wenn Besucher fehlen, bleiben die Aussteller weg. Ohne Aussteller keine Messe.

Konkrete Showcases

Im Vorfeld viel diskutiert – auf der Messe nur in homöopathischen Dosen zu sehen, waren konkrete Showcases. Dabei sind genau dies die Punkte, mit denen eine Messe glänzen könnte. Statt dessen auf den meisten Ständen Monitore mit PowerPoint-Folien. Lockt dies irgend jemanden zur IT & Business 2016? Die Antwort ist offensichtlich: nein.

Echte Kracher und Highlights

Wo waren die echten Innovationen bzw. Produkt-Highlights? Wo waren die Foren bzw. Vorträge, auf denen kein Platz mehr frei war? Wer die DMEXCO in Köln kennt, weiß wovon wir hier schreiben. Auf der IT & Business 2016: Leere Flure, leere Stände und ein bedrückendes Gefühl des Abschied-Nehmens. Für die wenigen Besucher entwickelte sich ein Gang durch die Halle zum Spießrutenlauf zwischen (über-) motivierten, weil gelangweilten, Verkäufern der wenigen Aussteller.

Fokussierung und Profil

Es reicht eben nicht, drei IT-Messen (IT & Business, DMS Expo und CRM Expo) einfach zusammenzulegen und auf Synergien zu hoffen – diese müssen mit den Ausstellern, Fachverbänden wie Bitkom, VOI und VDMA und Beratern intensiv diskutiert werden. Die Messe benötigt Fokus und klare Aussagen, sonst ist für Besucher nicht klar, was sie auf der IT & Business 2016 erwartet. Das Ergebnis konnten wir diese Woche beobachten.

 

Die Messe Stuttgart muss dringend und sehr zeitnah gegensteuern – sonst könnte es passieren, dass der heutige, letzte Messetag der IT & Business 2016 auch final der letzte war. Besucherzahlen-Kosmetik und Schönreden hilft nicht. Die wahrgenommene Stimmung im Dialog mit einigen Ausstellern ist schlecht.

Die IT & Business braucht einen kompletten Neustart – jetzt!