Digital Customer Journey – die Kundenperspektive

Digital Breakfast Stuttgart

Wie können Customer Journeys digital angereichert werden und was ist bei der systematischen Digitalisierung der Kundenerlebnisse zu beachten.

Als Customer Journey (deutsch: „Reise des Kunden“) bezeichnet man den Weg, dem ein Kunde folgt, bevor er eine Kaufentscheidung trifft. Sie lässt sich visuell in einer Customer Journey Map festhalten.

Digital Customer Journey – die Kundenperspektive

Digital Breakfast in Stuttgart

Am Dienstag, den 28.03.2017 um 9:00 Uhr startet das 1. DIGITAL BREAKFAST in Stuttgart. Veranstaltungsort ist die Backerei Kaffeehaus Lang, Königstraße 6, 70173 Stuttgart

Es erwartet Sie eine spannende und interessante Runde und ein leckeres Frühstück.

Bitte denken Sie daran, einen kleinen Vorstellungstext von sich (60 Sekunden) vorzubereiten und genügend Visitenkarten dabei zu haben, damit neben dem Frühstücken und themenbezogenem Austauschen, auch Netzwerken stattfinden kann.

Termin: Dienstag, den 28.03.2017
Beginn: 9:00 Uhr, Ende: 11:00 Uhr
Thema: „Digital Customer Journey – die Kundenperspektive“

Ort: Backerei Kaffeehaus Lang, Königstraße 6, 70173 Stuttgart

Digital Breakfast Stuttgart - Digital Customer Journey - summ-it Unternehmensberatung

Allgemeine Informationen zum DIGITAL BREAKFAST Stuttgart

Das DIGITAL BREAKFAST ist für Personen, die sich im Bereich Digitalisierung informieren und weiterbilden möchten. Das DIGITAL BREAKFAST versteht sich als freies Netzwerk und findet einmal im Monat statt, in Stuttgart an jedem letzten Dienstag des Monats. Es beinhaltet eine kurze Vorstellungsrunde (Elevatorpitch), einen 25-minütigen Vortrag zu einem Digitalisierungsthema mit Fragen und Austausch im Anschluss sowie einem leckeren Frühstück.

Weitere Informationen finden Sie HIER


Customer Journey

Definition einer Digital Customer Journey

Die Digital Customer Journey stammt aus dem Bereich des Marketings. Der Konsument entscheidet sich in der Regel nicht sofort für einen Kauf, nachdem er zum ersten Mal von einem Produkt erfahren hat. Meist kommt er mehrfach mit einem Produkt oder einer Marke in Berührung, bevor er sich für eine Aktion entscheidet. Die Customer Journey bildet diesen Weg ab.

In der Offline-Werbung ist die Customer Journey nur schwer nachvollziehbar bzw. messbar, da es in der Regel unmöglich ist herauszufinden, woher jeder Besucher von einem stationären Ladengeschäft erfahren hat und aus welchen Gründen diese in das Geschäft gekommen sind. Gründe könnten beispielsweise eine Empfehlung des Bruders, ein aktueller Flyer oder eine Anzeige in der Tageszeitung sein. Mittels qualitativer Befragung könnte man eventuelle Gründe herausfinden. Jedoch sind diese Befragungen aufwendig durchzuführen.

Im Vergleich dazu können die Berührungspunkte des potentiellen Kunden eines Produktes oder einer Dienstleistung im Internet mit geeigneten Tracking Tools exakt nachverfolgt werden. Diese Berührungspunkte werden auch als Touch Points bezeichnet.