Bitkom ECM-Forum auf der CeBIT 2015

Auf dem BITKOM ECM Forum zeigen die Experten des BITKOM ECM-Bereichs, wie Dokumente, E-Mails und Informationsschnipsel sinnvoll in den Alltag und die Entscheidungsprozesse der Anwender integriert werden. Unter dem Motto „Arbeitsplatz der Zukunft – Kommunikation und Wissensarbeit in 5 Jahren“ präsentiert summ-it Unternehmensberatung auf dem Bitkom ECM Forum ihre Sicht auf die zunehmende Digitalisierung von Arbeitsplätzen mit weitreichenden Folgen für die Auskunftsfähigkeit von Sachbearbeitern.

Bitkom ECM Forum

Gemeinsam mit weiteren Firmen moderiert summ-it
Im 19. Jahrhundert waren es Webstuhl und Dampfmaschine, die maßgeblich zur Industriellen Revolution beitrugen – und den Übergang von der Agrargesellschaft zur Industriegesellschaft einläuteten. Heute, mehr als 200 Jahre später, erleben wir erneut einen rasanten Wandel, der längst alle Bereiche von Wirtschaft und Gesellschaft erfasst hat. Wir erleben eine digitale Transformation. Wir erleben, wie die IT zum wesentlichen Treiber von Innovationen wird.

Bitkom ECM Forum

Die digitale Transformation erfasst alle Lebensbereiche
Unter dem Topthema d!conomy beschäftigt sich die CeBIT 2015 mit der allgegenwärtigen Digitalisierung, die das berufliche und gesellschaftliche Umfeld immer stärker prägt: Big Data, Cloud Computing, Mobile sowie Social und Security greifen immer mehr ineinander und wirken gleichermaßen auf Wirtschaft und Gesellschaft ein. Letztendlich sind es das Internet der Dinge und die allumfassende Vernetzung, die die Entwicklung von Geschäftsmodellen, Fertigungsprozessen und Produkten immer stärker vorantreiben – in allen Wirtschaftszweigen.

ECM Forum, ECM Forum CeBIT, Trends im Output Management, Output Management White Paper, Output Management, Output Management Anbieter, Output Management Software, Output Management System, Output Management SAP, Output Management Studie - summ-it Unternehmensberatung

ECM Forum. Quelle: Bitkom

Bitkom

Der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. vertritt mehr als 2.100 Unternehmen, davon über 1.300 Direktmitglieder mit etwa 135 Milliarden Euro Umsatz und 700.000 Beschäftigten. Hierzu zählen Anbieter von Software & IT-Services, Telekommunikations- und Internetdiensten, Hersteller von Hardware und Consumer Electronics sowie Unternehmen der digitalen Medien. Der Bitkom setzt sich insbesondere für eine Modernisierung des Bildungssystems, eine innovative Wirtschaftspolitik und eine zukunftsorientierte Netzpolitik ein.